IPPC-Standard

Im Rahmen des IPPC(International Plant Protection Convention), einer Unterorganisation der FAO (Food and Agriculture Organisation der UN) wurde ein Standard für Holzverpackungsmaterial (ISPM 15) festgelegt.

Er beschreibt die pflanzengesundheitlichen Behandlungs- und Überwachungsmaßnahmen, um das Risiko der Einschleppung und/oder Ausbreitung von Quarantäneschadorganismen in Verbindung mit Holzverpackungsmaterial, das im internationalen Handel verwendet wird, zu reduzieren.

Diese phytosanitären Vorschriften für den internationalen Handel mit Verpackungen aus Vollholz (ISPM 15) schreiben eine Behandlung gemäß einer anerkannten Maßnahme vor. Anerkannt sind die Hitzebehandlung bei einer Kerntemperatur von 56° C über mindestens 30 Minuten oder die Begasung mit Methylbromid.

Jede Holzverpackung wird von uns an zwei gegenüberliegenden Seiten mit unserer amtlichen Registriernummer und dem IPPC-Logo markiert. Als Kürzel für die von uns praktizierte Behandlungsmethode geben wir HT für Hitzebehandlung, gefolgt von DB für entrindet an.